Aktuelles

Bunt, vielseitig und modern - so präsentierte sich die Stadt L.-O. zum Tag der offenen Tür im Sächsischen Landtag am 03. Oktober 2015 und feierte gleichzeitig mit rund 6.000 Besuchern vor Ort den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung. Fritzi Hähnel eröffnete das abwechslungsreiche Programm im Plenarsaal mit einem Solo des Liedes "Come to LO", unterstützt von der Band "Voicepoint", die mit ihrem weiteren Programm das Publikum beeindruckten.

Der Artikel in der „Freien Presse“ vom 23.09.2015 unter dem Titel: „Asyl-Krise: Oberbürgermeister stellt Tag der Sachsen in Frage“ hat sicherlich für Verwirrung gesorgt. Deshalb möchte die Stadtverwaltung noch einmal ausdrücklich betonen, dass die in dem Bericht beschrieben Aussagen von Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel die Antwort auf die Frage eines Bürgers am Rande einer Veranstaltung zum Asyl waren. Dieser wollte wissen, inwieweit die Unterbringung von Flüchtlingen Auswirkungen auf die Organisation des „Tages der Sachsen“ hätte.

Apfelbäumchen macht Vorfreude auf den Tag der Sachsen

Am 7. Oktober 2014 stand ein besonders schöner Termin im Kalender von Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer: Gemeinsam mit Schülern durfte er einen Apfelbaum pflanzen. Diesen hatte das Stadtoberhaupt am 6. September in Großenhain vom Kuratorium „Tag der Sachsen“, als Zeichen für die erfolgreiche Bewerbung um die Ausrichtung des größten sächsischen Volksfestes, überreicht bekommen.

Wir haben den Staffelstab
Nach einem tollen Wochenende in Wurzen - mit Präsentationsstand und Teilnahme am Festumzug - konnte Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel gemeinsam mit Maskottchen LIMBO den Staffelstab für die Ausrichtung des 25. Tages der Sachsen von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler entgegennehmen. Nun heißt es Ärmel hochkrempeln und mit den Erfahrungen, die zahlreiche Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Wurzen sammeln konnten, das größte sächsische Volksfest in Limbach-Oberfrohna vorbereiten. 

Ina Klemm organisiert als Projektleiterin den "Tag der Sachsen" in L.-O.

Um die Ausrichtung des „Tages der Sachsen“ im Jahr 2016 bestmöglich vorzubereiten, wurden im November 2014 Arbeitsgruppen ins Leben gerufen. Deren Vertreter tagten am 11. Dezember 2014 zum zweiten Mal und besprachen unter anderem die zukünftige Organisationsstruktur sowie die Besetzung der Arbeitsgruppenleiter und ihrer Stellvertreter.

Am 6. September präsentierte Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer gemeinsam mit seinem Team die Stadt vor den rund 70 Mitgliedern des Kuratoriums in Großenhain. Mit einem Video zur Stadt, historischen Figuren, dem Maskottchen LIMBO und Sängerin Fritzi Hähnel konnte Limbach-Oberfrohna als Gastgeberstadt überzeugen und erhielt den Zuschlag für die Ausrichtung des "Tages der Sachsen" 2016.