Zahlreiche Bürger haben in den letzten Wochen einen Antrag auf Einfahrtsgenehmigung und Anwohnerparkplatz gestellt. In diesem Zusammenhang weisen wir auf Folgendes hin:

  • Im inneren Sperrkreis findet zwischen 02.09.-04.09.2016 kein Fahrverkehr statt. Dies betrifft alle motorisierten Fahrzeuge sowie Fahrräder, Segways, Roller und ähnliches.
  • Fahrzeuge, die im Regelfall im inneren Sperrkreis an der Straße, in Parkbuchten oder auf öffentlichen Parkplätzen und Flächen abgestellt werden, sind zu entfernen, da im Festgebiet Parkverbot bzw. Haltverbot herrscht. Diese Fahrzeuge müssen ebenfalls im äußeren Sperrkreis auf festgelegten Anwohnerparkplätzen abgestellt werden.
  • Wer sein Fahrzeug im eigenen Grundstück parkt oder in einer Tiefgarage kann vom 02.09.-04.09.2016 damit nicht im inneren Sperrkreis fahren.
  • Wer im inneren Sperrkreis wohnt und an dem Wochenende sein Fahrzeug nutzen will oder muss, benötigt eine Vignette zum Befahren des äußeren Sperrkreises und einen Anwohnerparkausweis, um das Fahrzeug im äußeren Sperrkreis abzustellen.
  • Mit der Zusendung des Anwohnerparkausweises erhalten Sie die Information, auf welchem Parkplatz das Fahrzeug abzustellen ist. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.Verwandte, Gäste oder Besucher erhalten keine Einfahrtsgenehmigung. Sie können ihre Fahrzeuge auf den Besucherparkplätzen abstellen und das Busshuttlesystem nutzen.