Zum „Tag der Sachsen“ am ersten Septemberwochenende soll sich die Stadt fein herausputzen, um sich den geschätzten 250.000 Besuchern von seiner schönsten Seite zu zeigen.Neben dem Aufruf an alle Hauseigentümer, ihre Gebäude und Grundstücke besonders im Festgebiet zu schmücken (siehe letzte Ausgabe), sind natürlich auch alle Kindergärten und Schulen aufgerufen, bei der Verschönerung der Stadt mit zu helfen. Vor allem geht es natürlich darum, die eigenen Häuser schick zu machen, aber besonders auch Wimpelketten, Fähnchen und ähnliches werden für das Festgebiet gebraucht.

Diese Wimpelketten müssen nicht unbedingt gekauft werden. Kindergärten, Schulen und natürlich auch Familien können selbst tätig werden und die Vorlagen nutzen, die dafür unter www.tagdersachsen2016.de/mitwirken oder im Projektbüro unter Telefon: 03722/817121 erhältlich sind. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Einfach die Vorlagen ausschneiden, auf laminiertem Papier, Stoff oder Pappe übertragen, ausschneiden und an einen Strick kleben. Wer schafft die längste selbstgebastelte Wimpelkette? Wir sind gespannt!