Apfelbäumchen macht Vorfreude auf den Tag der Sachsen

Am 7. Oktober 2014 stand ein besonders schöner Termin im Kalender von Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer: Gemeinsam mit Schülern durfte er einen Apfelbaum pflanzen. Diesen hatte das Stadtoberhaupt am 6. September in Großenhain vom Kuratorium „Tag der Sachsen“, als Zeichen für die erfolgreiche Bewerbung um die Ausrichtung des größten sächsischen Volksfestes, überreicht bekommen.

Landtagspräsident und Kuratoriumsvorsitzender Dr. Matthias Rößler übergab das Bäumchen mit der Bitte, es in Limbach-Oberfrohna an einem schönen Ort zu pflanzen. Dieser wurde im Schulgarten der frisch sanierten Goethe-Grundschule gefunden und zur Freude der Mädchen und Jungen der Klasse 1b mit ihnen gemeinsam gepflanzt und natürlich auch kräftig angegossen. Oliver, Lilly, Amelie Sophie und Jason (im Bild von links) können sich nun mit ihren Mitschülern um das Apfelbäumchen kümmern und sich auf den Tag der Sachsen 2016 in unserer Stadt freuen.